Ortschaften & Dörfer

File 299Zerstreut liegen die kleinen von traditionellem Brauchtum, typischen Bauernhausformen und Grün- bzw. Almwirtschaft sowie alpinen Landschaften, Wäldern, Wiesen und Almen geprägten Dörfer und Dorflandschaften Österreichs: Innmitten des kleinen Vorarlbergs, der grünen Seiten- und Hochtälern Tirols, des seenreichen Kärnten südlich des Alpenkammes, der waldreichen Steiermark, des von Grün- und Almlandschaft getragenen Salzburgs, der landschaftlichen Vielfalt Oberösterreichs, des von Weinbau umgebenen Niederösterreichs, sowie des kulturlandschaftlich sich abhebenden Burgenlandes und schließlich auch in den Kernbereichen Wiens.
Schwarzenberg im Hinteren Bregenzer Wald ist was die Authentizität einer österreichischen Dorflandschaft betrifft mit am beeindruckensten: am Hang des Hochälpelkopfs liegt die Dorflandschaft mit ihren originären Bauernhäusern. Hinter der Talenge von Au erstreckt sich Schoppernau über die rechte Uferseite der Bregenzer Ache. Mit dem Ortsteil Inneberg ist Bartholomäberg zweifelsohne eines der schönstgelegenen Dörfer im Montafon-Tal: Eine atemberaubende Aussicht eröffnet sich dem Betrachter ausgehend vom Montafon auf die Berge des Rätikons bis in das Silvrettamassiv im Süden. Ein sehr beliebtes Urlaubsziel bilden die Gebirgsregionen von Tirol.

Im Lechtal sind einige der prächtigen Bauernhäuser mit alemannischem Einfluss zu sehen: die bunt bemalten Holzblockwände sind aufgrund der verwendeten Putztechnik in ihrer Strahlkraft unverbraucht und bilden den lebendigen Hintergrund in dem kleinen Dorf Holzgau inmitten des Oberen Lechtals. Den Hauptort des Lechtals im österreichischen Bundesland Vorarlsberg nahe dem Bregenzerwals bildet Elbigenalp. Elbigenalp ist ähnlich wie Holzgau, ein Panorama der Fassadenmalerei und Stuckarbeit.

Das Hochtal Wildschönau liegt zwischen den Kitzbühler und Zillertaler Alpen und beherbergt vier verschiedene Dörfer, die von Wälder, Wiesen und Almmatten umgeben sind. Maria Wörth – auf einer Halbinsel am Wörthersee gelegen – ist ganz ohne Zweifel eines der schönsten Kulturortschaften Kärntens. In der Hügellandschaft der Südsteiermark liegt auf einem sanft geschwungenen Höhenrücken vulkanischen Ursprungs Straden, dessen Kirchturmspitzen bereits aus der Ferne zu sehen sind. Über den Buchauer Sattel gelangt man nach einer Straßenenge zu einer Ansammlung kleiner bäuerlicher Anwesen, Forsthäuser und Forellenzuchtanlagen: St. Gallen.

Mauterndorf in Salzburg liegt an sehr wichtigen Alpenübergang, dem Radstädter Tauern: das Dorf verfügt über eine sehr alte Tradition und Geschichte. Urkundlich erwähnt wurde es das erste Mal um 1144. Zell am Moos liegt nördlich in einer Senke des zum oberösterreichischen Salzkammergut gehörenden Irrsee. Heimingerhof, das ehemalige Mautschifferhaus, der Turnhof, der Manghof und der Zelckingerhof. Das Weinbaudorf Heiligenbrunn inmitten des Burgenlandes unweit der ungarischen Grenze am Ostrand des Güssinger Hügellandes gehört zu den Besonderheiten des Südburgenlandes.