Klagenfurt am Wörthersee

File 158Mit einer Einwohnerzahl von mehr als 94.000 breitet sich an den Ostufern des Wörthersees als Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Kärnten Klagenfurt aus. Klagenfurt liegt zwischen den Bergen der Karawanken und dem Wörthersee: die höchste Erhebung ist der Urlichsberg mit ca. 1020 m, der niedrigste Punkt befindet sich an der Gurkerbrücke, mkt ca. 420 m. Klagenfurt ist Universitätsstadt und bildet ein wichtiges Zentrum für Industrie und Handel – darüber hinaus bestimmt Kärnten den Schnittpunkt der großen Europäischen Nordwest und Südost-Transversale.

File 321

Ausgehend von dem Lindwurmbrunnen – das geflügelte Ungeheuer, Wahrzeichen und Wappentier Klagenfurts – , der sich auf dem Neuen Platz befindet und einen guten Ausgangsort für eine Stadtbesichtigung darstellt, lässt sich auf dem Weg durch die Altstadt das Landhaus entdecken: der stattliche Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert besticht mit seinem zweigeschossigen Hofarkaden und dem Wappensaal. Erbaut wurde er von den Kärntner Landständen. Die zwei symmetrischen Türme werden von zwei Zwiebelhelmen gekrönt. Viele der Räume, darunter der Wappensaal wurden von einem berühmten Kärntner Künstler ausgemalt. Die Stadtpfarrkirche, die sich in unmittelbarer Nähe zu dem Alten Platz befindet, wird von einem mehr als 90 m hohen Barockturm überragt.

Das Alte Rathaus hat einen sehr charmanten Arkadenhof, der mit Blumenkästen geschmückt heute teil des Rosenberg-Palastes ist. Die Heiliggeistkirche stammt aus dem Jahre 1355 und hat einen außergewöhnlichen Altar und eine Kanzel. Im Dom St. Peter und Paul, eine ursprünglich protestantische Kirche, ist ein Hochaltar von Daniel Gran zu sehen. Die Wandfresken stammen von Josef Ferdinand Fromiller.

File 405

Das Landesmuseum Kärnten gibt Aufschluss über die Geschichte und deren römisch-keltischen Ursprünge sowie das Kulturschaffen Kärntens: skurrile Objekte wie ein Schädel eines Nashorns und ein Bodenmosaik mit der Gestalt des Dionysos sowie christlich-sakrale Kunstwerke sind Bestandteil der Sammlung. Auch die kleine Miniaturwelt des Salzburger Doms und dem Schloss Ort im Minimundus, das innerhalb des Geländes des Europaparks Baudenkmähler als Miniaturmodelle ausstellt, ist eine Besichtigung wert.