Wildschönau

File 254Das Hochtal Wildschönau liegt zwischen den Kitzbühler und Zillertaler Alpen: das Wildschönautal beherbergt vier verschiedene Dörfer, die aufgrund ihrer Seehöhe eine besonders hochwertige Umweltqualität aufweisen. Wälder, Wiesen und Almmatten umgeben das hügelige und von wohlgeformten Bergkuppen umgebene Land. Das Tal eignet sich ausgezeichnet für Ferien auf dem Bauernhof: freundliche Gastwirte besiedeln das Land – verschiedene Wanderwege sind in der ganzen Umgebung zu erschließen. Die Kirchdörfer von Wildschönau sind Niederau, Oberau, Auffach und Thierbach.

File 399

Westlich der Wildschönauer Ache dominiert ein eigentümlicher Dorfcharakter, die alten Bauernhäuser erstrahlen in unverändertem Glanz und erzeugen eine traumhafte Almlandschaft. Viele der knapp 200 Bauernhöfe sind schon seit langem in Familienbesitz und tragen die klassischen Merkmale eines traditionellen Holzblockbau: Satteldächer, Zierleisten, Glockentürmchen. Viele der stilechten alten Gehöfte sind in Auffach und Thierbach angesiedelt. Sehenswert sind neben den romantischen Dorfkirchen und Kapellen, die Barockkirche auf der Sonnenseite des Tales in Oberau sowie die Friedhofskapelle mit Kuppel. Beliebte Ausflugsziele sind das Bergbauermuseum Z’Bach und das Holzmuseum.

Die Bevölkerung in Wildschönau-Tal lebt sehr traditionsnah: dazu gehört auch der Glaube, von dem die Marterln, Wegkreuze und Kapellen Zeugnis ablegen. Die Region speist sich überwiegend aus Grünlandwirtschaft, Viehzucht, Alm- und Forstwirtschaft, dem Verkauf von regional hergestellten Produkten und Fremdenverkehr. Es gibt unzählige Wandermöglichkeiten durch den Anschluss der Almen an die Talwiesen.